Keine freien Plätze mehr für 2016!

Kinderinitiative Eimsbüttel e.V.

Kinderhaus Lokstedt - Pädagogische Konzeption

Mit Rasierschaum spielen

Der Grundgedanke unserer Arbeit sind die Gleichwertigkeit aller Menschen und die Achtung aller Lebewesen. Durch feste Gruppen (0–3 Jahre und 3–6 Jahre) können wir den Kindern verlässliche Beziehungen ermöglichen.

 

Wir fördern die Kinder in ihrem Sozialverhalten und in ihrer Selbstständigkeit und setzen die neuen Erkenntnisse der frühkindlichen Bildungsforschung um.

 

Jedes Kind will lernen und verfügt über Selbstbildungspotenziale, die es zu unterstützen gilt. Hier sehen wir die Aufgabe unserer hervorragend ausgebildeten Erzieherinnen: dem Kind die Hilfe und Unterstützung zu bieten, die es gerade benötigt, um seine Wissbegier zu befriedigen und seinen Lerneifer zu erhalten.

 

Details zu unserer pädagogischen Konzeption gibt es hier.

 

Im Kinderhaus betreuen wir in sechs Gruppen rund 110 Kinder. Wir nehmen Kinder auf, die sicher und selbstständig sitzen können und betreuen sie bis zum Schuleintritt.

 

Unser Haus ist Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr geöffnet und nur in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. 

Elternmitarbeit

Elternmitarbeit und Mitgliedschaft im Verein ist sehr erwünscht. Acht Arbeitsstunden im Jahr sind als so genannte Elternleistung erforderlich. Sie kann zum Beispiel durch Gartenarbeit, Renovierung, Vorstandsarbeit, Spielzeugreparatur (auch zu Hause) und ähnliche Aktivitäten erledigt werden.


Die Elternarbeit ist praktische Hilfe für uns und trägt dazu bei, dass unser Haus eine behagliche und anregende Umgebung für die Kinder ist. Gleichzeitig bekommen die Eltern auf diese Weise auch einen besonderen Einblick in den Alltag ihrer Kinder und unsere Arbeit.

Geschichte

Es waren einmal 7 Zwerge, die gerne zusammen spielen wollten. Deshalb suchten sie sich eine Villa im Schanzenviertel, bauten sie um und nannten sich „Kinderhaus Wurzelzwerge“. Schon bald kamen noch viele Zwerge dazu. Als die Jahre ins Land gingen und immer mehr Zwerge dazu kamen, wurde das Haus zu klein. Ein größeres musste her und das fanden sie in Lokstedt….

 

1982   Gründung des Vereins Maxi und Moritz

1985   Mitgliedschaft im Dachverband SOAL -sozial und alternativ-

1988   Übernahme Kinderhaus Wurzelzwerge, Umbenennung in Kinderinitiative Eimsbüttel

1990   Erweiterung auf Elementarbetreuung

2001   Umzug nach Lokstedt

2008   1. Zertifizierung nach dem Soal Qualitätsentwicklung ©

2009   Grundstückskauf in der Emil-Andresen-Straße und Grundsteinlegung

2010   Richtfest und 2. Zertifizierung nach dem Soal QE©

2011   Umzug in den Neubau

2012   3. Zertifizierung nach dem Soal QE© und Gründung des Fördervereins

2013   Lernort Praxis, ein Projekt zur Praktikantenbetreuung bis 2016

Satzung der Kinderinitiative Eimsbüttel e.V.

Satzung_Kinderinitiative_Eimsbüttel_bes
Adobe Acrobat Dokument 97.0 KB