Das Ziel unserer Arbeit ist, 
  • dass die Kinder gerne zu uns kommen,
  • dass die Kinder uns vertrauen,
  • dass die Kinder ihre Wissbegier und den Spaß am Lernen behalten,
  • dass Eltern uns vertrauen,
  • dass Eltern ihre Kinder bei uns in Geborgenheit wissen.
Pädagogische Konzeption im Kinderhaus Lokstedt
Das Konzept kann unten auf dieser Page direkt gelesen, oder hier als Download genutzt werden.
2016 Konzeption finale Fassung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.0 KB

Kinderrechte
Kinderrechte

Angebote

Bewegung

Kinder, die ihren Körper kennen und sich darin zuhause fühlen, werden starke Kinder und können ihre Fähigkeiten sehr gut selbst einschätzen. Die Freude an der Bewegung unterstützen wir durch tägliche Erkundungen in unserer Umgebung, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad. In unsererem Bewegungsraum probieren sich die Kinder mit Hilfe der Zauberkästen/ Bewegungsbaustelle selbst aus. Unser Garten ist die Baustelle der Kinder. Ohne vorgefertigte Spielgeräte wird z.B. gerutscht, geklettert, geschaukelt und balanciert.

 

Gestaltung

Neben unserem Atelier gibt es in den Gruppenräumen Mal- und Bastelecken, in denen die Kinder verschiedenartigste Materialien selbstständig nutzen können. Gerne besuchen wir mit den Kindern Museen und Kunstausstellungen, die ihnen zusätzliche Inspirationen bieten.

 

Mathematisch/naturwissenschaftliche Bildung

"Unser Gehirn hat eine Vorliebe für Muster und wieder erkennbare Ordnungen und Strukturen. Das ist die Grundlage der Mathematik, mit ihrer Hilfe kann eine unendlich komplexe Welt in unserer Welt besser fassbar werden" (Thomas Royar, PH Freiburg). Bei uns wird geordnet, sortiert, verglichen, gebaut. In zahllosen täglich Situationen werden diese Tätigkeiten auch unbewusst ausgeübt. Forschen und experimentieren, sowohl drinnen als auch draußen, liegt in der Natur des Menschen. Auch wenn das Tun der Kinder oft rätselhaft und fremd erscheint, wird es von uns anerkannt und unterstützt. Auch Kochen und Backen vermittelt den Kindern erste mathematische, physikalische und chemische Erkenntnisse. Ein weiterer Aspekt ist die gesunde Ernährung und das Erlernen wichtiger Kulturtechniken.

Singen und Musik

Musik ist für das Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung. Musik öffnet das Herz und den Verstand. Wie nebenbei werden die Kinder bei uns an klassische Musik herangeführt, weil besonders diese Musik die Entwicklung in mehrfacher Hinsicht positiv beeinflusst. Es finden im Kinderhaus Konzerte statt und oft singen wir mit den Kindern.

 

Kinderreise

Einmal im Jahr unternehmen wir eine viertägige Reise ins Umland, auf die wir Kinder ab ca 18 Monaten mitnehmen. Diese Reise stärkt die Kinder, fördert die Selbständigkeit, intensiviert die Bindung der Kinder untereinander und ermöglicht ihnen, in einem weiteren Umfeld ihre Selbstbildungspotenziale auszuleben.


Qualität und Fortbildung

Seit 1985 sind wir Mitglied im SOAL, eines sozialen und alternativen Wohlfahrtsverbandes. Ein wichtiges und von uns genutztes Angebot des SOAL ist das Qualitätsentwicklungsverfahren für Kindertagesstätten „QE-Kultur des Lernens - SOALQE©-Hamburg“. 


Seit 2003 bietet der Alternative Wohlfahrtsverband Sozial & Alternativ SOAL e. V. ein anerkanntes Qualitätsentwicklungsverfahren  für Kindertagesstätten an, welches das Kind mit seinen Bildungsprozessen in den Mittelpunkt stellt: die SOALQE©. Dieses Verfahren wurde von SOAL gemeinsam mit der Weltwerkstatt Köln und Dr. Wolf Wedigo Wolfram entwickelt und unter Mitwirkung der teilnehmenden Einrichtungen weiterentwickelt und evaluiert. Die QE-Kultur des Lernens - SOALQE©-Hamburg folgt dem Konzept des Erfahrungslernens.


Weitere Informationen zum SOAL und zum QE-Kultur des Lernens - SOALQE©-Hamburg gibt es hier.